Contergangeschädigte Hessen e.V.

für unsere gehörlosen Freunde

Startseite

Navigation

News

Informationen

unsere Termine

Links

Kontakt

unser Verband

Satzung

Vorstand

Schirmherr

Ehrenmitglieder

VR 80327
(Amtsgericht DA)

Presse

Archiv

Impressum

© 2014 Contergangeschädigte Hessen e.V.

Besucher:

Menschenkette "Inklusion für Alle" in Berlin am 05. Mai 2010

(Text: Konny Vollbrecht und Petra Hilbert)

Mittwoch um 10.30 Uhr trafen wir uns um an der Menschenkette teilzunehmen. Gut ausgerüstet mit Plakaten und Richterroben gingen/rollten wir gemeinsam zum Brandenburger Tor. Dort erwartete uns eine große Überraschung, denn es waren weit mehr Menschen dort, als wir dachten.Ca. 700 Menschen demonstrierten für die Umsetzung der UN-Konventionen. Die Menschenkette war beeindruckend und es bleibt zu hoffen, dass die Lichter, welche weitergereicht wurden, bei den Politikern die erhoffte Wirkung erreichen: „Auf dass ihnen ein Licht aufgehen möge!!!“
Zum Abschluss trafen sich die teilnehmenden Contergangeschädigten im bekannten Restaurant „Tucher“ um sich für die Heimreise zu stärken und die Ereignisse rund um die Menschenkette nachträglich zu diskutieren. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Veranstaltern und werden gerne wieder kommen. Berlin ist immer eine Reise wert. Berlin, wir kommen wieder!

Das Video auf youtube:
(zusammengestellt von Oliver Linner)

Fachgespräch zum 2. Conterganstiftungsänderungsgesetz am 04. Mai 2010

Einladung durch die Partei DIE LINKE (Text: Konny Vollbrecht und Petra Hilbert)

Am Dienstagabend um 18.00 Uhr trafen sich ca. 30 Contergangeschädigte zum Fachgespräch mit der Partei DIE LINKE.

Mit herzlichen Begrüßungsworten wurden wir von Dr. Martina Bunge und Dr. Ilja Seifert empfangen.

Claudia Schmidt-Herterich, Andreas Meier und Christian Stürmer haben in ihren Vorträgen noch einmal die finanzielle Situation der Contergangeschädigten dargestellt, wobei auch sehr auf die Umsetzung der UN-Konventionen für Menschen mit Behinderung eingegangen wurde. Auch die Unterbesetzung Betroffener in der Conterganstiftung sowie der fragwürdige Forschungsauftrag, welchen wir von unseren Stiftungsgeldern zu zahlen haben, wurde vorgetragen.

In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass ein 3. Stiftungsänderungsgesetz angestrebt werden muss und uns wurde die Unterstützung seitens Dr. Martina Bunge sowie Dr. Ilja Seifert zugesagt.

Bei einem Imbiss und einem guten Glas Wein klang das Fachgespräch in gemütlicher Runde gegen 22.00 Uhr aus.